Spaniens Bürgerkrieg und Portugals „Nichteinmischung“

Eine GLK-geförderte Ausstellung von Studierenden und Dozierenden des Faches Portugiesisch am FTSK Germersheim

Aktuelle Informationen zur Ausstellung


Didaktische Projektausstellung lockt zahlreiche Besucher an

Bildlink

Die Ausstellung mit dem Titel "Spaniens Bürgerkrieg und Portugals 'Nichteinmischung'" ist nun eröffnet und wird von vielen Interessierten besucht. Sie ist das Ergebnis eines GLK-geförderten Lehrprojekts des Faches Portugiesisch und bietet den am Projekt beteiligten Studierenden die Möglichkeit, das Ergebnis ihrer kulturwissenschaftlichen sowie übersetzerischen Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen. Das Projektteam freut sich, dass die Ausstellung auf reges Interesse stößt. Die Ausstellung kann noch bis einschließlich 15. Juni 2018 im 2. OG des Neubau besucht werden.


Gastvorträge im Rahmen der Ausstellungseröffnung

Bildlink

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung hielten die Autorin Ana Cristina Silva und die Historikerin Maria José Oliveira Gastvorträge zum Thema des Spanischen Bürgerkriegs in der portugiesischen Erinnerung. Ana Cristina Silva ist die Autorin des Romans "Cartas Vermelhas", der Thema im zum Projekt gehörenden Seminar war und aus dem Ausschnitte für die Ausstellung übersetzt worden waren. Maria José Oliveira arbeitet als Journalistin und Historikerin und bereitet, nach einer Arbeit zum Ersten Weltkrieg, eine Dissertation zur portugiesischen Beteiligung am Spanischen Bürgerkrieg vor - unter Betreuung des renommierten portugiesischen Historikers Fernando Rosas.


Eröffnung der Ausstellung - Umfangreiches Programm

Bildlink

Am 11. Juni 2018 wurde die didaktische Projektausstellung "Spaniens Bürgerkrieg und Portugals 'Nichteinmischung'" mit einem umfangreichen Programm eröffnet. Das Ergebnis des von Frau Dr. Nunes geleiteten Lehrprojekts wird ab diesem Tag im 2. OG des Neubaus der Öffentlichkeit präsentiert und das Programm umfasste zwei Gastvorträge, Präsentationen der Studierenden sowie eine Filmvorführung. Programm


Erneut Projektarbeit im Fach Portugiesisch

Bildlink

Im Sommersemester 2018 widmeten sich Studierende und Dozierende des Faches Portugiesisch nach verschiedenen erfolgreichen Übersetzungsprojekten in den vergangenen Jahren erneut einer Arbeit im Projekt, deren Ziel die Erstellung einer Ausstellung war. Das Thema ist der Spanische Bürgerkrieg in der portugiesischen Erinnerung. Hierfür konzipierten und übersetzten die Teilnehmer die Ausstellungsmaterialien mit Unterstützung der beteiligten Dozierenden Prof. Dr. Cornelia Sieber, Dr. Ângela Nunes und Anne Burgert. Wissenschaftliche Leitung: Dr. Ângela Nunes - im Rahmen des Habilprojektes "Der Spanische Bürgerkrieg als portugiesischer Erinnerungsort"

Die Ausstellung wurde am 11. Juni eröffnet - lesen Sie hier die von den Studierenden entworfene Ankündigung.